Zöpfe, Braids & Co.

25.03.2016

Zöpfe, langweilig? Wer jüngst das neue Video von Beyoncé "Formation" gesehen hat und die Modebloggerinnen etwas im Auge hat: Zöpfe sind total angesagt. Egal, ob man kurze, mittellange Haare hat, mit Zöpfen kann ich verschiedenste coole Looks kreieren. Also höchste Zeit die folgenden Grundformen zu kennen. 

 

Französischer Zopf

Der Französische Zopf wird auch Bauernzopf genannt und ist für viele kreative Abwandlungen den Zopf, den ihr unbedingt beherrschen müsst. Hier die Anleitung für die Grundform: 

  1. Haar am Oberkopf in drei Abteilungen teilen

  2. Losflechten: immer abwechselnd (links/rechts) die äusserste Strähne über die mittlere Strähne flechten. Immer abwechselnd neue lose Haarsträhnen hinzunehmen und ebenfalls einflechten.

  3. Sobald ihr genügend Haare für den Look eingeflochten habt, einfach fertig hinunterflechten und die Haare mit einem Gummi oder Schleifchen schliessen. 


     

Looks: 

Holländischer Zopf

Der Dutch Braid ist klar eine Abwandlung des Französischen Zopfs, denn der einzige Unterschied: die eingearbeiteten Strähnen von den Seiten werden unter dem Zopf liegen, was ihn richtig abstehen lässt. Dies ergibt einen intensiven Effekt und der Zopf erscheint viel grösser und voller als beim Bauernzopf. Ist eigentlich ganz easy für solche, die den Französischen Zopf schon hinkriegen: 

  1. Haar am Oberkopf in drei Abteilungen teilen

  2. Losflechten: Nun werden die Strähnen nicht abwechselnd von links nach rechts über die mittlere gelegt, sondern darunter. 

  3. Nach dem ersten Durchgang werden wie beim französischen Zopf lose Strähnen hinzugenommen und wie beschrieben von unten eingeflochten.

     

Looks: 

Fischgrätenzopf

Der Fishbone Braid ist mega angesagt. Besonders cool sieht er aus, wenn man ihn nach dem Flechten etwas auseinanderzupf und in einen sog. messy Look bringt. Und so funktionierts:

  1. Mittel- oder Seitenscheitel ziehen

  2. Haare in zwei gleich grosse Teile abteilen 

  3. Von beiden Teilen eine dünne Strähne abteilen und genau diese über die andern Teile legen zur anderen grossen Haarabteilung

  4. Dasselbe macht ihr mit der dünnen Strähne auf der anderen Seite und arbeitet diese nun in die grosse Abteilung auf der andern Seite ein

  5. Nun trennt ihr immer abwechselnd eine neue dünne Strähne ab und flechtet diese wie oben beschrieben in den Zopf ein, bis alle Haare fertig geflochten sind
     

Tipp: Falls ihr sehr glatte Haare habt und diese sich nur schwer einflechten lassen, dann sprayt die Haare schon vorher mit etwas Volumenhaarspray ein. 
 

Looks:

Twistzopf

Hihi, und jetzt noch etwas für die Zopfmuffel: der Kordel-oder Twistzopf ist im ruckzuck fertig und gelingt garantiert - auch wenn ihr zwei linke Hände habt. 
 

  1. Rossschwanz/Ponytail binden und in zwei Teile unterteilen

  2. Beide Teile im Uhrzeigersinn ineinander eindrehen

  3. Die eingedrehten Teile nun miteinander gegen den Uhrzeigersinn kreuzen - geht fast automatisch - und anschliessend zusammenbinden. 

     

Looks:  

Wem die Beschreibungen nicht wirklich weiterhelfen: Youtube sei dank, einfach den gewünschten Zopf eingeben und schon hat man eine Menge super Tutorials. Viel Spass beim Flechten. Ihr habt einige Looks ausprobiert? Teilt diese mit uns auf Facebook oder Instagram: @ramonaz_luzern #braids #zöpfe.

Gerne geben wir euch auch Tipps bei eurem nächsten Besuch mit. Vereinbare jetzt deinen Termin über 079 500 91 91.

What We Do

Farbe

Balayages

Meches

Ombré
Sombré

...

Schnitt

Trockenhaarschnitt

Damen & Herren

Bart

Totalveränderungen

...

Extensions

Verdichten

Verlängern

Auffüllen

Effekte Verstärken

...

Occasions

Hochsteckfrisuren

Make-up

Hochzeitspakete

Beratung

...

ADRESSE

Habsburgerstrasse 32 & 36

6003 Luzern

KONTAKT

Tel: 079 500 91 91

E-Mail: mail@ramonaz.ch

ÖFFNUNGSZEITEN

DI & MI & FR: 8.30-18:30
DO: 10.00-20:00

SA: 8:00-15:00

STAY TUNED

  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Snapchat - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Black Circle

© 2017 by RAMONA ZIMMERMANN GmbH supported by fishjean